02.12.2019 | 15:23 Uhr

BMW investiert kräftig

400 Millionen Euro investiert der Autokonzern BMW in sein Werk in Dingolfing.

Mit der riesen-Summe soll der Standort Dingolfing für die Produktion des vollelektrisch und Autonom Fahrenden iNext vorbereitet werden. Der Luxus SUV soll ab 2021 in Niederbayern vom Band laufen – und zwar vom selben wie jetzt schon Hybride und Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Dafür braucht es flexible Fertigungsstrukturen – und Platz. Das BMW-Werk in Dingolfing ist das größte in Europa. 18.000 Mitarbeiter und 800 Azubis produzieren dort laut Aussagen von BMW täglich 1500 Autos.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum