02.12.2019 | 15:20 Uhr

Heidl: Bayern muss mehr auf Holzbauten setzen

Bayern muss Holzbauland werden. Das fordert Bauernpräsident Walter Heidl aus Niederbayern.

Heidl findet, dass Bayern mit seinen gut zweieinhalb Millionen Hektar Wald optimal dafür ist, mit Holz nachhaltig zu bauen. Im Moment sind nur gut 20 Prozent der Neubauten aus Holz. Das ist schon jetzt mehr als durchschnittlich in Deutschland. Holz sei ein Rohstoff, der es möglich mache, besonders nachhaltig zu bauen, findet Heidl. Deswegen sollten der Freistaat Bayern und öffentliche Bauträger sich verpflichten, möglichst viel mit Holz zu bauen und einen Co2-Zuschuss von 180 Euro für jede Tonne verbautes Holz zu geben.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum