08.11.2019 | 16:07 Uhr

Namibia: Oberösterreicher wird im Urlaub von Elefanten totgetrampelt

Schreckliches Ende einer Urlaubsreise nach Namibia. Wie die PNP berichtet ist ein Oberösterreicher aus dem Bezirk Ried im Innkreis am Mittwoch (06.11.) von einem Elefanten tot getrampelt worden.

Der 59-Jährige hatte den Afrika-Urlaub mit seiner Frau und vier Freunden offenbar selbst organisiert. Nahe des Huab-Flusses im Nordwesten Namibias kam es dann zu dem tragischen Unglück. Dem Bericht nach wollte der Österreicher kurz austreten und ist dabei von dem Elefanten angegriffen und zunächst schwer verletzt worden. Auf dem Weg ins Krankenhaus starb er dann offenbar an den Folgen der Attacke. Derzeit wird der Rücktransport seiner Leiche nach Österreich organisiert.


unserRadio die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum