09.10.2019 | 12:57 Uhr

Niederbayerischer Abiturient erhält Preis für Seminararbeit

Unter den Abiturientinnen und Abiturienten, die heuer für ihre Seminararbeiten den Preis des Bayerischen Clubs zur Förderung der bayerischen Kultur ausgezeichnet werden, ist auch ein Preisträger aus Niederbayern.

Das hat das Kultusministerium heute (09.10.) mitgeteilt. Julian Todt vom Donau-Gymnasium in Kelheim hat seine Seminararbeit im Leitfach Geschichte geschrieben. Sein Thema lautete: „Dichtung oder Wahrheit? Die Darstellung des Kriegsendes im Altmühl-Boten im November 1918.“ Der Bayerische Club zur Förderung der bayerischen Kultur zeichnet bereits zum 20. Mal an Abiturientinnen und Abiturienten, deren Seminararbeiten sich mit Bayern als Kultur- und Naturraum in Geschichte und Gegenwart befassen. Neben Julian Todt gibt es noch sechs weitere Preisträger. Die Verleihung ist am kommenden Mittwochnachmittag in München.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum