13.08.2019 | 13:54 Uhr

Grundwasser knapp - Regierung von Niederbayern mahnt zu sparsamer Wassernutzung

Weil die Grundwasserstände in Niederbayern extrem niedrig sind, mahnt die Regierung von Niederbayern zu sparsamen Umgang mit Wasser.

Das liegt der Meldung zufolge an dem ausbleibendem starken Schneefall und Regen in den Wintermonaten, im Sommer würde relativ viel Wasser verdunsten. Seit dem Jahr 2003 werden deswegen schon Defizite bei der Grundwasserneubildung aufgezeichnet. Die Regierung empfiehlt deswegen bei der Gartenbewässerung Regenwasser zu verwenden und Swimming-Pools, sowie Schwimmteiche nur noch in Ausnahmefällen zu befüllen. Industrie-, Gewerbe und Landwirtschaft könnten beispielsweise Wasser aus abflussstarken, oberirdischen Gewässern oder ebenfalls Regenwasser hernehmen – solange kein Trinkwasser benötigt wird. Zusammen mit Wasserversorgern, staatlichen und kommunalen Stellen, sowie Verbänden und Bürgern setzt sich die Regierung von Niederbayern mit der „Aktion Grundwasserschutz – Trinkwasser für Niederbayern“ aktiv für den Grundwasserschutz ein.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum