12.06.2019 | 06:13 Uhr

Nach Pflastersteinwurf in Waldkirchen: Opfer-Familie setzt Belohnung für Hinweise aus

Nach einem mutmaßlichen Pflastersteinangriff nach dem Ringmauerfest in Waldkirchen ermittelt inzwischen die Kripo Passau, zumindest berichtet das die PNP.

Bekannt geworden ist der Fall aus der Sonntagnacht (10.06.) durch einen Post auf Facebook. Der Bruder des Opfers schilderte dort, dass er und seine Brüder auf dem nach Hause weg mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit geraten waren. Einer davon habe dann einen Pflasterstein nach einem der Brüder geworfen und ihn am Kopf erwischt. Mit einer großen Platzwunde und einen Schädelbruch kam dieser ins Krankenhaus. Statt sich ausschließlich auf die Ermittlungsarbeit der Polizei zu verlassen, hat die Familie eben selbst begonnen nach dem mutmaßlichen Steinewerfer zu suchen. Für Hinweise ist inzwischen auch schon eine Belohnung von bis zu 500 Euro ausgesetzt worden.


unserRadio die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum