14.03.2019 | 05:58 Uhr

Schwerer Unfall auf der A3 - Update

Bis in den späten Abend (13.03.) hinein gab es auf der A3 zwischen Passau-Nord und Garham/Vilshofen Behinderungen nach einem schweren Unfall.

Bis zu 15 Kilometer lang war der Stau in Richtung Regensburg zeitweise – und das auch noch, nachdem die Einsatzkräfte nach etwa drei Stunden zumindest eine Spur freigegeben hatten. Was war passiert: Am Nachmittag hatte sich baustellenbedingt ein LKW-Stau gebildet. Gegen Dreiviertel vier übersah ein Kleintransporterfahrer den Stau und prallte ungebremst in einen Lastwagen. Der wurde noch auf einen weiteren LKW geschoben. Der 19-jährige Fahrer des Kleintransporters erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Passauer Klinikum geflogen wurde. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf mehrere zehntausend Euro.

In der Stadt Regen gibt es Streit um die Zukunft eines ehemaligen Restaurants und Hotels. Die aktuellen Eigentümer wollen den „Wieshof“ abreißen und dafür einen Verbrauchermarkt bauen. Der städtische Bauausschuss hat das Projekt in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich abgelehnt. Jetzt könnte es allerdings passieren, dass das Landratsamt als übergeordnete Behörde doch noch grünes Licht für den Verbrauchermarkt gibt.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum