14.01.2019 | 14:25 Uhr

Schnee: Über 30 Unfälle in der Nacht - Gefahr von Schneebruch sorgt für Straßensperrungen

Die Gefahr von Schneebruch in Teilen des Bayerischen Waldes ist weiterhin recht hoch.

Die Lage auf den Straßen entspannt sich laut Polizei aber immer weiter. Zwar sind weiter einige Strecken wegen umgestürzter Bäume gesperrt, die Feuerwehren und Straßenmeistereien arbeiten aber unter Hochdruck daran diese wieder frei zu bekommen. Laut Polizeipräsidium sind in der Nacht niederbayernweit erneut mehr als 30 Verkehrsunfälle passiert. Umgestürzte Bäume und Schneeglätte waren dabei die Hauptursachen. Zum Glück sind die meisten Unfälle glimpflich ausgegangen. Die Polizei warnt die Bevölkerung sich vom anhaltenden Tauwetter nicht täuschen zu lassen. Gerade in Wäldern in höheren Lagen herrsche weiter eine recht hohe Gefahr von Schneebruch. Die Bevölkerung sollte Waldgebiete deshalb noch meiden.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum