08.11.2018 | 05:48 Uhr

Deggendorfer Amtsgericht sucht Soldat aus dem 2. Weltkrieg

Das Amtsgericht Deggendorf sucht aktuell einen Soldaten aus Deggendorf, der seit November 1940 in Russland vermisst wird.

Laut PNP ist der Grund für diese ungewöhnliche Suche ein nicht geregelter Nachlass. Somit seien alle lebenden Angehörigen erbberechtigt – eben auch der vermisste Johann Hartmann. Der wurde nämlich scheinbar nie für tot erklärt. Die Familie hat selbst schon einige Schritte bei der Suche unternommen, jetzt folgt also der Aufruf des Amtsgerichts. Die Frist, sich zu melden, läuft bis Januar kommenden Jahres. Insgesamt gibt es noch über eine Million Deutsche, die als in Russland vermisst gelten.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Schillmaier

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum