06.11.2018 | 06:34 Uhr

Sibler: "Zukunft noch offen"

Wie geht es mit Kultusminister Bernd Sibler aus Plattling weiter? Diese Frage ist noch immer unklar.

Wie berichtet, muss Sibler sein Amt als bayerischer Kultusminister abgeben. Die Freien Wähler haben sich das Ministerium in den Koalitionsverhandlungen mit der CSU geangelt. Sibler wird jetzt als Wissenschaftsminister oder als Nachfolger von Ilse Aigner im Bauministerium gehandelt. Selbst hat er gestern (05.11.) der PNP gesagt, dass es alles noch „vollkommen offen“ und dass die Bildung eines Kabinetts „kein Wunschkonzert“ sei. Bis kommenden Montag müssen die Ministerposten stehen. Dann muss das Kabinett vereidigt werden. Das Ende von Sibler als Kultusminister stößt in den sozialen Netzwerken derweil auf großes Unverständnis. Dort heißt es beispielsweise, das Amt des Kultusministers sei ihm wie auf den Leib geschneidert gewesen. Ein anderer spricht von – Zitat – „ einem Schlag ins Gesicht für alle Wähler, die dich gewählt haben, weil sie sich durch dich gut vertreten gefühlt haben.“Das Ende des Plattlingers Bernd Sibler als Kultusminister stößt in den sozialen Netzwerken auf großes Unverständnis. Dort heißt es beispielsweise, das Amt des Kultusministers sei ihm wie auf den Leib geschneidert gewesen. Ein anderer spricht von – Zitat – „ einem Schlag ins Gesicht für alle Wähler, die dich gewählt haben, weil sie sich durch dich gut vertreten gefühlt haben.“ Siblers Nachfolger soll Michael Piazolo werden.


unserRadio die Lokalreporter: Nikolai Russ

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum