02.11.2018 | 05:41 Uhr

Nach Horror-Unfall in Neufahrn: Es gibt offenbar konkrete Hinweise auf Identität der drei Toten

Wer waren die drei Menschen, die in der Nacht auf Allerheiligen im Landkreis Landshut in einem Unfallauto verbrannt sind?

Die Identität der vermutlich einen Frau und zwei Männer ist immer noch nicht geklärt. Aber es gebe konkrete Hinweise, wie uns ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern heute (02.11.) früh sagte. Medienberichte, wonach das Unfallauto von einem chinesischen Staatsbürger gemietet worden sei, bestätigte uns der Polizeisprecher aber nicht. Inzwischen sind weitere Einzelheiten zum Unfallhergang bekannt geworden. Demnach war der 365 PS starke Mietwagen Augenzeugen zufolge mit bis zu 120 Stundenkilometern durch Neufahrn gerast. Das Auto kam von der Straße ab, prallte gegen einen Gartenzaun und überschlug sich. Danach fing der Wagen aufgrund auslaufenden Sprits sofort Feuer. Die drei Insassen wurden in dem völlig demolierten Wagen eingeklemmt und hatten keine Chance, sich zu befreien.


unserRadio die Lokalreporter: Christian Keim

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum