14.09.2018 | 14:31 Uhr

Plattling: Stadtwerkemitarbeiter soll fast 100.000 Euro unterschlagen haben

Ein Mitarbeiter der Plattlinger Stadtwerke soll fast 100.000 Euro unterschlagen haben, das berichtet die PNP heute und beruft sich auf den Deggendorfer Oberstaatsanwalt Helmhagen.

Demnach laufen schon seit rund fünf Monaten die Ermittlungen gegen den Stadtwerke-Mitarbeiter. Dieser soll über Jahre hinweg einen hohen fünfstelligen Betrag in seine eigene Tasche gewirtschaftet haben, bevor die Sache dann im Mai diesen Jahres aufflog. Offenbar ging er dabei so vorsichtig vor, dass es sehr lange gedauert hat, bis die Sache doch auffiel. Dem Bericht nach wird derzeit die Anklage gegen den Mitarbeiter vorbereitet. Noch ist nicht klar, ob er sich wegen Diebstahl oder doch Betrug vor Gericht verantworten muss. Im Laufe der nächsten Wochen will die Staatsanwaltschaft dann ihre Anklageschrift fertig haben.


unserRadio die Lokalreporter: Julia Reihofer

© 2015 Funkhaus Passau GmbH & Co. KG - Impressum